De Hock’n de Göd kost
1000 Leit, de olle aussahoib orbeitn, mochn kloraweis an Haufn Hock’n fia de Erbsnzöhla in da Zentrale. Ma muass se um de kimman, eahna sogn wos tuan soin und dafia surgn, daß da Lohn net z’spät aum Konto is. A de Rechnungen aun de Kund’n miass’n g’schriebn werd’n, damit de Kohl’n einakummt – sunst geht de Firma nega.
Zum Glick haum ma supa Leit im Büro, de des scho launge Johr schoff’n. Hölfn tuat eana dabei unsa Computa (de Programm san von UNIX und vom Winzigwach aus Amerika).
Da gresste Vurteu fia Se is: Se kennan olle im Büro dauand erreich’n, weu mia ka „Callcenter“ haum, wo normalerweis a Auhnungsloser an, der wos wiss’n wü dazöht, wias net geht.
Administration
Ein derart personalimmanentes Dienstleistungsunternehmen bedarf natürlich einer entsprechenden Verwaltung. Tausend Mitarbeiter, die an dislozierten Orten die Arbeit verrichten, müssen geplant, betreut und verrechnet werden. Die Kunden erwarten exakte, pünktliche Fakturierung der durchgeführten Dienstleistungen.
Für den reibungslosen Ablauf in diesem Bereich sorgen bei IGK ebenfalls bestqualifizierte, langjährige Mitarbeiter und ein ausgefeiltes EDV-System (UNIX und Microsoft). Bei IGK erreichen Sie jeden Fachbereich-Mitarbeiter direkt am Arbeitsplatz, ohne sich über diverse Callcenter „quälen“ zu müssen.
Weanerisch
Deutsch